Ein neuer Frühling

Wieder darf ich einen Frühling sehen
und mein Auge all die Schönheit schauen;
spüre, wie die linden Lüfte wehen
seh‘ die weißen Wolken ziehen im Blauen.

Und mein Kätzchen in der Sonne
räkelt sich und schlummert ein.
Dieser Frieden, diese Wonne,
kann noch etwas schöner sein?

Dankbar nach des Winters Tagen
Fühle ich das große Glück.
Neues gilt es jetzt zu wagen,
mutig vorwärts, nicht zurück.

Gerda Quentel

1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.