Für Juliane

Das Springen, ja, das ist dein Leben.
Um dies zu tun, wirst du alles geben.
Beharrlich bist du dabeigeblieben,
unterstützt wurdest du von Allen, die dich lieben.

Steinig war oft dein Weg,
doch du fandest darüber einen Steg.
Neue Wege taten sich auf,
dadurch ging es stetig bergauf.

Deine Erfolge geben dir Kraft,
schau mal, was du in dieser Saison hast alles geschafft.
Die Weltspitze hast du erreicht,
alle Zweifel wurden aufgeweicht.

Als „Deutsche Meisterin“ startest du in die Weltcup-Saison,
damit löstest du deinen Erfolgscoupon.
Bei der Weltmeisterschaft durftest du nun starten,
und musstest auf deinen Einsatz nicht mehr warten.

In Seefeld da konnten die Fans toben,
da standst du zweimal ganz oben.
Im Mannschafts- und im Mixed-Teamspringen,
konnte euch der Clou gelingen.

Die Freude war dann riesengroß,
als es hieß, zur „RAW Air“ geht es los.
Die Großschanzen sie liegen dir,
in den Wettkämpfen war es zu sehen hier.

Der Wind er macht dir gar nichts aus,
in hervorragender 3. Platz kam am Ende heraus.
Dein Schanzenrekord, der krönte deine Saison,
das ist ein Sahnebonbon.

Die russische Luft scheint dir zu liegen,
denn dort kamst du so richtig ins Fliegen.
Der „Blaue Vogel“ wurde dein Freund
und du hast nochmal so richtig abgeräumt.

Zu dir aufschauen, dass macht Spaß.
Um auch mal so erfolgreich zu sein, geb ich Gas.
Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft,
und dass du alles, was du dir wünschst, auch noch schaffst.

Eric Langert

139

9 Kommentare zu „Für Juliane“

  1. Ralf Kürschner

    Hut ab, da bekommen wir die Kürschner Buam als menthale Unterstützer von Jule immer wieder Gänsehaut
    Danke für die schönen Zeiken

  2. Juliane Seyfarth

    Ich bin immer noch sehr gerührt und zutiefst beeindruckt, lieber Eric 🙂 Danke für diese Ehre. Das Gedicht ist toll geschrieben und dein Talent unverkennbar. Ich drücke die Daumen dass du gewinnst. Alles Gute, Juliane

  3. Christine Langert

    Dieses selbstgeschriebene Gedicht hatte Eric seinem Vorbild, der Team-Doppelweltmeisterin Juliane Seyfarth, die ehemals vom gleichen Trainer trainiert wurde wie er, anlässlich des Empfangs durch die Stadt Ruhla und den Thüringer Skiverband im März 2019 geschrieben, zum Empfang vorgetragen und Juliane überreicht.

Kommentarfunktion geschlossen.